Fuchsfang mit Lebendfalle

Die Lebendfalle muss auf seinem gewohnten Weg liegen den er jeden Tag nutzt (erkennt man an seinen Trampelpfaden), sie laufen dicht an Hauswänden, Hecken oder Zäunen. Dort stellt man dann auch in den nächsten Nächten die Falle auf. (Füchse sind Nachtaktiv)

Bevor man die Falle an dieser Stelle aufstellt sollte man einen stark riechenden Köder für eine Nacht dort platzieren (z.B. Frischfleisch von Wild etc. oder Katzenfutter mit Fischgeruch) In der zweiten Nacht stellt man wenn er den Köder gefressen hat die Falle an dieser Stelle auf. Den neuen Köder legt man allerdings diesmal VOR der Falle ab. Am nächsten Tag kontrolliert man ob der Köder gefressen wurde. Ist dies der Fall legt man in der nächsten Nacht den Köder IN die Falle, aber noch nicht auf die Wippe, er muss ein sicheres Gefühl für die Falle bekommen. In der folgenden Nacht legt man den Köder auf die Wippe damit der Fuchs gefangen wird.