Igel warum dürfen sie kein Futter mit Soße

Wildtierrettung Berlin / Brandenburg

www.wildtierrettung.de

ARTGERECHT IST NUR DIE FREIHEIT

Warum gibt man Igel kein Katzenfutter mit Soße oder Gelee?
Der Grund sind die abführende Wirkung durch spezielle Soßenzusätze und somit Durchfall und Bauchweh sowie unnütze Füllstoffe...


Erklärung:
Sosse oder Gelee kann schwere Magenschmerzen und Durchfälle verursachen und hat somit Dehydrierung als weitere Folge.
Beides füllt unter anderem auch einfach nur das Igelbäuchlein ohne Nährwerte, sondern reiner Füllstoff was dem Igelchen Null Nutzen bringt. Er ist satt aber ihm fehlen seine benötigten Kalorien und Nährstoffe.

In so gut wie jeder Soße ist ein für Tiere natürliches Abführmittel enthalten (Vom Cassiabaum Auszüge von der Mannafrucht) was extra als Soße beigemischt wird, damit Wohnungskatzen keine Verstopfung bekommen.
Die Soße kann man natürlich auch ausspülen, also das Katzenfutter waschen.
Es steht leider auf den meisten Futtersorten nicht drauf, da es nicht deklariert werden muss bis bestimmter Menge.

WAS DARF DER IGEL FRESSEN UND WAS NICHT?
Durch Unwissenheit füttert man Nahrungsmittel die den Igel krank machen, die er nicht verträgt und nicht fressen darf. Hier eine
Auflistung von Futtermittel die ihr dem Igel anbieten könnt und welche grundsätzlich schädlich und gar tödlich für Igel sein können

WAS DER IGEL FRESSEN DARF:
hochwertiges Katzen Nassfutter Pastete (Paté) mit mindestens 60% Fleisch (OHNE Soße oder Gelee)
ungewürztes Geflügelfleisch, Geflügelhack oder Rinderhackfleisch, gekocht oder angebraten
hartgekochte Eier (zerkleinert) und Rührei (ungewürzt)
Futterinsekten wie Mehlwürmer, Zoophas, Maden (in Maßen, nicht in Massen)
hochwertiges Katzentrocckenfutter ohne Getreide mit mindestens 60 % Fleisch


WAS DER IGEL KEINESFALLS FRESSEN DARF:
KEINE Milchprodukte (Milch, Quark, Joghurt, Käse)
KEIN Obst (auch nicht getrocknet wie Rosinen etc)
KEIN Gemüse (keine Möhren, Kartoffeln, Salate usw)
KEINE Bäckereierzeugnisse (Brot, Brötchen, Gebäck, Honigprodukte)
Essenreste (keine Nudeln oder andere Teigwaren, Reis usw)
KEINE Nüsse
KEIN Babybrei (ausser Hühnchen Pur und Rind Pur)

Kein zu kaltes Futter, also nicht direkt aus dem Kühlschrank und kein zu heißes Futter. Nach dem braten/kochen abkühlen